Blog 20. Mai 2021

Wer wird Eishockey-Weltmeister? Unsere Simulation “weiss” es.

Am Freitag startet in Riga die Eishockey WM. Für das Nachrichtenportal watson haben wir eine Simulation erarbeitet, welche plausible Szenarien des Turniers voraussagt.

Wie funktioniert die Simulation?

Schritt 1:
Die Spielstärke jedes Teams wird auf der Basis zweier Datenquellen quantifiziert: Erstens durch die Position und die Punkte in der aktuellen IIHF-Weltrangliste (https://www.iihf.com/en/worldranking) und zweitens durch die aktuellen Wettquoten der drei grössten Wettbüros (bet365, bwin und unibet). Während die Weltrangliste auf sehr vielen historischen Daten (Resultate vergangener Turniere und Länderspiele) basiert, beinhalten die aktuellen Wettquoten noch kurzfristigere Informationen wie Veränderungen im Kader der Teams oder den Heimvorteil von Lettland. Zusammengeführt ergeben diese beiden Datenquellen also eine starke Basis für die Simulation. Die Weltmeister-Wettquoten jedes Teams werden über die drei Wettbüros gemittelt und auf dieselbe Skala wie die Weltrangliste umgerechnet. Danach wird diese Zahl mit den Punkten aus der Weltrangliste gemittelt und ergibt so das Mass für die Stärke eines Teams.

Schritt 2:
Der Spielplan der Vorrunde und der Qualifikationsmechanismus für die Finalrunde ist bekannt (https://www.iihf.com/en/events/2021/wm/tournamenti... ) und wird in die Simulation einprogrammiert. In jedem vorkommenden Spiel werden dann die jeweiligen Spielstärken der beiden Teams aus Schritt 1 einander gegenübergestellt und es wird ein Resultat simuliert: Je grösser die Differenz in der Spielstärke, desto wahrscheinlicher ein Tor in jeder Spielphase und somit ein Sieg für das stärkere Team. Für jedes Spiel wird also nicht nur ein Sieger, sondern auch ein Resultat simuliert.

Schritt 3:
Die ganze WM wird dann 10'000x durchgespielt. Die "Wahrscheinlichkeit" eines Szenarios (z.B. Schweiz wird Weltmeister) ist dann der prozentuale Anteil der 10'000 Durchläufe, bei denen das Szenario eintraf.

Mit diesem Simulationsmechanismus haben wir zwei verschiedene Bereiche zu beleuchten versucht: Erstens die Vorrundenspiele der Schweiz und zweitens die Chancen aller Teams, Weltmeister zu werden.

Wie ergeht es der Schweiz in der Vorrunde?

Die Schweiz spielt in der Gruppe A der Vorrunde gegen Nationen wie Russland, Schweden oder Tschechien (Spielplan: https://www.iihf.com/en/events/2021/wm/schedule). Folgende Tabelle zeigt für alle Spiele die Wahrscheinlichkeiten auf einen Sieg der Schweiz und auf eine Verlängerung sowie das wahrscheinlichste Resultat der Partie:


Und wer wird nun Weltmeister?

Kurz: Wahrscheinlich Russland. In einem Drittel der simulierte Fälle setzt sich das russische Team durch, während die Schweiz nur jede fünfzigste WM gewinnt. Immerhin: Die Schweiz qualifiziert sich in zwei Drittel der Fälle für die Viertelfinals und auch ein Halbfinaleinzug ist mit 24% Wahrscheinlichkeit völlig plausibel.

Die Wahrscheinlichkeiten für die weiteren Teams das Turnier zu gewinnen oder die jeweiligen Turnierphasen zu erreichen, sehen Sie in der Tabelle 2:



Referenzen

https://www.watson.ch/sport/analyse/489682571-iihf-2021-simulation-sagt-wer-in-riga-die-besten-chancenauf-gold-hat


Autor

Severin Trösch

Severin Trösch

Senior Data Scientist
+41 44 289 92 35
E-Mail

Severin Trösch arbeitet seit September 2020 im Data Science Team und beschäftigt sich mit den Themen Modellierung, Statistik und Prognosen